Pflegeanleitung Olivenbäume, Krankheiten und Pflege

Pflegeanleitung für Olivenbäume. Olivenbaumpflege leichtgemacht.

Fragenkatalog zur erfolgreicher Kultivierung von Olivenbäumen in Deutschland, Österreich, Schweiz und das restliche Europa.

Wie versprochen haben wir über das Jahr 2017 unsere Fragen von unseren Kunden zusammengefasst und eine Zusammenstellung für die Pflege von Olivenbäume wie schneiden, Krankheiten von Olivenbäumen zu erkennen und behandeln bis zu den Fragen zur Befruchtung von Olivenbäumen.

Auch als Kübelpflanze kann ein Olivenbaum bei uns in Deutschland im Freiland überwintern
Pflegeanleitung für Olivenbäume. Schöner Olivenbaum der perfekt geschnitten und gepflegt wurde. Gerne sind wir Ihnen dabei behilflich.

Wie Befruchten sich Olivenbäume?

Für Sie wird es verwunderlich sein, aber Olivenbäume befruchten (bestäuben) sich durch den Wind.
Die Blüten sind zwittrig, so das absolut kein zweiter Olivenbaum erforderlich ist. Sie beobachteten bestimmt schon mal,
dass an einen einzelnen Olivenbaum nur an einer Seite Oliven sind. Da kam der Wind nur von einer Seite. Natürlich gibt es auch je nach Sorte unterschiede.

Warum wird ein Olivenbaum knörrig?

Sie werden es nicht glauben, aber im Laufe seines Lebens dreht sich der Olivenbaum mehrfach um seinen eigenen Stamm. Dabei entstehen natürliche Spannungen, kleine Risse und natürlich auch Hohlräume.

Welche Temperatur kann ein Olivenbaum vertragen?

In der Regel sind Temperaturen von -10 Grad für die Sorte Olea europaea kein Problem, wenn der Baum gesund ist.
Selbst hier bei uns in Niedersachsen ist eher der Regen (Feuchtigkeit) die Gefahr für den Olivenbaum (besonders das Jahr 2017)
Ab den oben genannten Temperaturen ist ein leichter oder auch Standortbedingt ein etwas dickerer Winterschutz zu empfehlen. Meistens ist aber eher ein Regenschutz für den Wurzelbereich erforderlicher.

Wann und wie schneide ich einen Olivenbaum.

Ein Olivenbaum verkraftet das Schneiden in der Regel sehr gut. Selbst in der Natur ist der Olivenbaum in der Lage seine Wunden nach Astbruch oder Tierfraß selber zu verschliessen.

Als erstes sollte unterschieden werden zwischen einem Erhaltungs und einem Erziehungsschnitt.
Geschnitten wird in der Regel im März/April je nach Wetter.(2017 haben wir schon Anfang März die Olivenbäume geschnitten und 2018 wird es wohl erst im April)
Der Erziehungsschnitt sollte aber noch, wenn möglich in den übergang von der Winterruhe zum Austrieb erfolgen. Am besten noch vor dem neuen Austrieb was schon bei unserem JOJO-Wetter eine kleine Kunst ist.
Bei einem Erhaltungsschnitt sollte auf alle Fälle sehr moderat geschnitten werden. Geschnitten werden in der Regel abgestorbene und evtl. kahle Zweige.
Der Erziehungsschnitt ist etwas aufwendiger und komplizierter. Da wird der Olivenbaum in zwei Schritten geschnitten.
Als erstes der äussere Kronenschnitt und als zweites der inner Kronenschnitt. Wir gehen jetzt mal davon aus, das Sie einen Olivenbaum nicht zur Ertragssteigerung sondern für die Optik schneiden möchten. Man soll es nicht glauben, aber da sind schon einige Unterschiede und wir konzentrieren uns hier nur mal auf die perfekte Optik des Baumes.

Äusserer Kronenschnitt dient der zukünftigen Form und Konturen der Olivenbaumkrone.

Der innere Kronenschnitt wird so ausgeführt, das sich kreuzende, querwachsende und eng parallel wachsende Zweige (konkorierende Äste) herausgeschnitten werden.
Darzu sollte man immer den schwächeren Ast entfernen. Beim Schneiden eines Olivenbaumes sollte man in der Regel etwas zurückhaltener sein da dieser bekanntlich sehr langsam wächst.

Ob Sie beim Erziehungsschnitt eine V-Form, eine Kugel oder eine Figur schneiden, ist dem Olivenbaum eigentlich egal.

Hier bei uns sollte der Olivenbaum nach den Schneiden besonders nach dem Erziehungsschnitt eine angepasste Pflege bekommen.
Wir empfehlen direkt schon vor dem Erziehungsschnitt den Baum über die jetzt noch vorhandenen Blätter mit Nährstoffen zu versorgen.

Wie bei allen anderen Pflanzen die geschnitten werden, sollte das Werkzeug vorher Desinfiziert werden und es wird auch in der Regel mit unterschidlichen Gartenscheren gearbeitet.
Unsere Empfehlung ist eine sehr scharfe feine Schere für die jungen Triebe und eine genauso scharfe Astschere.

Welcher Standort ist perfekt für einen Olivenbaum ?

Bis zu -10 Grad liebt der Olivenbaum einen sehr sonninge Standort der nicht sonderlich geschützt sein muß. Es sei dann, wir haben einen sehr verregneten Sommer, wie 2017 wo wir schon empfehlungen ausgesprochen haben einen Regenschirm über die Oliven zu stellen.

Warum verkahlt mein Olivenbaum im unteren Bereich der Krone?

Dieses Problem ist haufig durch ein massiven mehrfachen Blattverlust und evtl. Pflegefehlern sowie Überwinterungsfehlern entstanden.
Den Olivenbaum dazu zu bewegen, im unteren Teil seine Äste neu mit Blätter zu verorgen ist wirklich nur durch einen sehr radikalen Rückschnitt und unter Hilfe von verschieden Stickstoffdüngern zu bewältigen. Man braucht auf alle Fälle Zeit, Geduld und einen super warmen, sonning Standort.

Manche Olivenbäume sehen manchmal silberig im Blattwerk aus. Warum?

Sie werden es kaum glauben, aber der Olivenbaum ist wirklich in der Lage sein Blattwerk so zu drehen, dass die Unterseite nach aussen – oben zeigt.
Dieses macht er, wenn es im zu warm, zu trocken und evtl. auch zu nass ist. Die Unterseite ist rau und so kann er den Morgentau besser aufnehmen.

Wann stelle ich den Olivenbaum wieder ins Freie?

Bei Temperaturen ab 0 Grad kann ihr Olivenbaum langsam wieder nach draußen. Der Temperatursprung sollte nicht zu groß sein und wir empfehlen erstmal für 14 Tage ihn halbschattig zu stellen. Wenn Ihr Olivenbaum aus einer beheizten Räumlichkeit von 22 Grad kommt, bitte erst ein Platz um die 10 Grad suchen. Am besten ein Olivenbaum immer kühl überwintern.

Kann ich ein Olivenbaum in der Garage überwintern?

Solange tagsüber kein Dauerfrost herrscht, stellen sie den Baum nur geschützt an einer Hauswand oder unter ein Carport. Erst bei Dauerfrost von -8 (-10) Grad sollte der Baum in die Garage gebracht werden.
Dabei gilt, je dunkler um so kälter kann er stehen. Stockdunkel ist natürlich nicht Sinn der Sache. Eine kleines LED Pflanzenlicht oder auch für kurze Zeit einen Leuchtstofflampe sollte dem Olivenbaum genügen.

Was sind die schwarzen Pocken/Flecken an dem Olivenbaum?

Die schwarze Ölbaumschildlaus, Saissetia Oleae.

Beim Entfernen der Schildlaus tritt meist ein rötlich-beiges Pulver (Eier) aus. Sehr hartnäckiger Schädling. Schildäuse am besten von Hand entfernen und gut belüftet stellen. Nützling ist die Schlupfwespe. Meist hilft nur ein Insektizid gegen Schildläuse.
Mit Schwefelmitteln, Parafinöl-Präparaten zu bekämpfen. Die sichtbaren natürlich ablesen.

In den folgenden Tagen wird diese Seite weiter ergänzt.

Besuchen Sie auch unsere Hauptseite https://palmen-hof ihr Partner für mediterrane Pflanzen.
Eine Bildersammlung finden Sie unter https://bilder.palmen-hof.de/

Wenn Sie unsere Seite mediterranes-ambiente

 

Am Ende noch ein Tipp.

Kaltes Brunnenwasser direkt aus der Erde mag keine mediterrane Pflanze und erst recht nicht ein Olivenbaum.